Wilkenshoff


bauen für kinder, denkmäler beleben

Neues Leben in alten Mauern. Auf dem Wilkenshoff in Ochtmannsbruch in der Nordheide leben drei Generationen miteinander. Der Betrieb wurde von Ulrike Cohrs auf ökologische Landwirtschaft mit seltenen Tierrassen und Gemüsesorten umgestellt.

wh ansicht bauernhaus
wh konzept 2
wh kind 1
wh konzept
wh konzept 3

Um alle Gebäude des Anwesens zu bespielen, ist eine umfassendere Nutzung des Bauernhofes nötig. dp-architektur entwickelte dafür ein Nutzungskonzept. Das Projekt fußt auf der Grundidee Synergien zu nutzen, die entstehen, wenn unterschiedliche Menschen und Gruppen sich auf dem Anwesen bewegen und Räume teilen: So profitieren die Kinder des Bauernhofkindergartens direkt von der Nähe zu den Tieren und den nachhaltig angebauten Lebensmitteln. Die Eltern können die Abholung ihrer Kinder mit einem Einkauf im Hofladen verbinden. Und die Mitarbeiter/innen der KITA haben die Möglichkeit, vor Ort zu wohnen und somit einfacher Familie und Arbeit in Einklang zu bringen. Die Mitbestimmung der Eltern ist dabei durch einen Verein gewährleistet.

Das unter Denkmalschutz stehende Bauernhaus bietet weiteren Raum in der Tenne, die gemeinschaftlich genutzt wird. Der Verein Boomgarden, der sich für die Erhaltung regional-typischer Obstsorten einsetzt, nutzt die Tenne für Verkostungen und Schulungen und hat darin ein kleines Museum eingerichtet. Außerdem dient die Tenne als Seminarraum für das pferdegestützte Coaching und Managementtraining. Die Vermietung der Tenne als Eventlocation ist ebenso angedacht.

Der ehemalige Schweinestall wird zu Ferienwohnungen umgebaut. Feriengäste finden hier genauso eine Übernachtung wie Gäste einer Hochzeit oder Wanderer.

Fördermittel sind möglich aus dem Bereich Denkmalschutz und dem LEADER Programm. Eine schrittweise Umsetzung des Nutzungskonzeptes hat bereits begonnen.

Weitere Informationen zum Kindergarten: www.bauernhofkindergarten-wilkenshoff.de

Ort: Hollenstedt Ochtmannsbruch
Bauherr: Wilkenshoff Ulrike Cohrs
Leistungsphasen: 1-3
Planung: 2007

Fotos: Ulrike Cohrs, www.wilkenshof.de