ELIM Seniorencentrum Bergedorf


leben im alter

Am alten Güterbahnhof Bergedorf entstand das Elim Senioren Centrum mit 128 Einzelzimmern, davon zwei Wohngruppen für demenziell erkrankte Menschen.

i ansicht IMG_4596
i cafe IMG_4602
i zimmer IMG_4626
i schild
i aufenthalt IMG_4630
i kunst heitmann IMG_4639
i frisuer IMG_4642
i rot IMG_4635
i farbe IMG_4634
i innen IMG_4632
i kunst 1IMG_4605
i zahlmann IMG_4607

http://www.dp-architektur.com/wp-content/uploads/2015/04/i-zahlmann-IMG_4607-300x300.jpg

i Musterzimmer 800x600

Zur Unterstützung des Bauherrn entwickelte dp-architektur im Rahmen der Projektsteuerung ein Innenraumkonzept mit dem Ziel, eine behagliche Atmosphäre zu schaffen. Die Privatsphäre der Bewohner steht im Vordergrund, jede Etage ist durch die Farbgestaltung und die Verwendung von Tapeten und Fotografien leicht wiederzuerkennen.

Die Aufenthaltsbereiche sind individuell gestaltet und gehen sowohl in der Wahl der Einrichtung als auch in der Optik und Haptik auf die Bedürfnisse der Bewohner ein. Unterstützt wird die Orientierung der Bewohner durch die Verwendung von Ortsbezügen. Im Leitsystem finden sich unterschiedliche Plätze, Landschaften und Situationen der unmittelbaren Umgebung wieder.

Durch Fotografien von Tim Hoppe in unterschiedlicher Größen entstehen Rhythmus und Wiedererkennbarkeit in den einzelnen Etagen, der Bezug auf das regionale Umfeld gibt den Bewohnern Heimat und Geborgenheit. Der Leitgedanke der Elim Diakonie „Für mehr Himmel auf Erden“ wird in der Kunst von Heiko Zahlmann deutlich. Zudem wurde die Ausstattung komplettiert mit Werken von Ulrich Heitmüller-Schimmel (1923-1996).

Ort: Hamburg Bergedorf
Auftraggeber: Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland
Leistungsphasen: Projektsteuerung, Innenraumgestaltung, Leitsystem
Bruttogrundfläche: 6.330 m²
Planung und Bauzeit: 2008-2009