Christengemeinde Elim Geesthacht


orte des glaubens

Die ELIM Gemeinde in Geesthacht hat ein Gebäude erworben, das im Jahr 1968 als „Selbstbedienungsladen für die Konsumgesellschaft“ gebaut wurde. Im Gegensatz zu den heutigen Supermärkten zeichnet sich der Bau durch eine schöne, klare Fassade aus. Der Rhythmus aus Pfeilern, stehenden, raumhohen Fensterformaten und einer waagerecht angeordneten Schattenfugen unterstreicht die hohe Architektonische Qualität des Gebäudes. Die ca. 2 m auskragende Betonplatte verleiht dem 1 geschossigen Gebäudes eine unerwartet Leichtigkeit.

alter plan 1976

alter plan 1976

internet eg
internet grundriss kg
internet grundriss alternativ

Durch die Sanierung entstehen hochwertige Räume, im Erdgeschoss barrierefrei gestaltet, die sowohl der Gottesdienstliturgie als auch der großen Gastfreundlichkeit Rechnung tragen wird. Neben einer neuen Lüftungsanlage im Gottesdienstraum entsteht eine Gewerbeküche mit Essbereich, eine Bibliothek mit Leseecke und viel Raum für Begegnung.  Im Kellergeschoss finden Royal Ranger, Kinder, Teen und Jugendgruppen Ihnen Platz. Der Bauherr wünscht sich eine Sanierung mit dem Gestaltungsansatz „Industrial Style“

Ort: Geesthacht
Bauherr: ELIM Geesthacht, Barmbeker Ring 15, 21502 Geesthacht
Leistungsphasen: 1 – 3
Bruttogrundfläche:  882  m²
Planung: 2016-17